Menü

Das Projekt

Vor fünf Jahren hatte das Präventionszentrum der Suchthilfe in Thüringen gGmbH (SiT) die Idee zu einem „Haus der Impulse“. Auf innovative Weise wollte man dem Bedarf nach zeitgemäßen Angeboten in der Suchtprävention entsprechen. Frühzeitig begleitet vom Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) entwickelte sich die Idee zum Projekt „Welt der Versuchungen“. Seit 2020 besteht dazu eine Kooperation mit den landesweit agierenden Fachstellen in Thüringen: Thüringer Landesstelle für Suchtfragen e. V. (TLS), Thüringer Fachstelle Suchtprävention (TFS) und der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e. V. (AGETHUR).

Mit der Welt der Versuchungen soll in Thüringen eine Wissens- und Erlebniswelt mit bundesweiter Ausstrahlung entstehen, die das Erlernen von Konsum- und Risikokompetenzen befördert. Sie lädt jede:n dazu ein, sich über eine gesunde Lebensweise zu informieren, über den Umgang mit Suchtmitteln bzw. über suchtspezifisches Verhalten nachzudenken und sich auszutauschen.
Besucher:innen aller Altersgruppen erhalten die Möglichkeit sich innerhalb von Ausstellungsräumen, die den Lebenswelten der Besucher:innen entsprechen aber auch über diverse Veranstaltungsformate (Konzerte, Lesungen, Workshops …) den Themen der Gesundheitsförderung und Suchtprävention zu nähern und damit persönliche Lebens- und Risikokompetenzen zu stärken.

Kulturangebote und Suchtprävention zu verknüpfen, erleichtert den Zugang zur Thematik und bietet zudem die Möglichkeit Anziehungspunkt für vielfältige Besuchergruppen (Schulklassen, Betriebe, Familien, Senioren…) zu sein.

Die Welt der Versuchungen initiiert damit einen für alle sichtbaren Imagewechsel der Suchtprävention.

Die SiT konnte den Deutschen Bundestag von der Notwendigkeit und Einzigartigkeit der Welt der Versuchungen überzeugen. 2020 wurden im Bundeshaushalt (Einzelplan BMG Kapitel 1504, Titel 89403) 15 Millionen Euro, verteilt auf sechs Jahre, eingestellt – ausdrücklicher Zweck: Zuschuss zur Errichtung eines innovativen Zentrums für Präventionsarbeit „Welt der Versuchungen“.
Das Land Thüringen hat Zuwendungen für die Projektentwicklung innerhalb der nächsten fünf Jahre von 2.297.000 Euro eingestellt.

Als Kompass für die Entwicklung dient der 2020 erarbeitete Masterplan durch das Büro für Ausstellungsmanagement - Exponatus (Berlin).